Wir verfügen über langjährige Erfahrung im Leasingrecht; auf Seiten der Leasingnehmer und großer Leasinggesellschaften

HIER KÖNNEN SIE UNS IHRE POST ZUSENDEN
MEHR ALS 15 JAHRE LEASING-ERFAHRUNG
UNSERE BESONDERE RECHTSBERATUNG

Besonderheiten im Leasingrecht:

  • Restwertleasing

  • Kilometerleasing

  • Andienungsrecht

  • Fahrzeugdiebstahl

  • Autokauf / Kaufrecht

© by Dr. Repair

Telefon & Telefax

Tel:  069-9150999-90 |

Fax: 069-9150999-99

Mailen Sie uns
Erreichbarkeit

Mo - Fr: 09:00-18:00 Uhr | Sa - nach Vereinb.

westendLaw Rechtsanwälte Karthal Päsel Reiff Wössner Hufnagel PartmbB

Eschersheimer Landstraße 60/62

60322 Frankfurt am Main

Gerne prüfen wir, ob Ihre Leasinggesellschaft nach Rückgabe des Fahrzeugs Ihnen die Lauf-leistung, etwaige Minderwerte und andere, zusätzliche Kosten vertragsgemäß abrechnet!

Senden Sie uns dazu die folgenden Unterlagen  per Email (über den nebenstehenden Link), per Telefax oder in Kopie per Post (keine Originale bitte!); wir benötigen soweit vorhanden:

  • Leasingvertrag;

  • Allgemeine Vertragsbedingungen;

  • Rückgabeprotokoll;

  • Minderwert-/Kilometerabrechnung;

  • Minderwertgutachten mit Lichtbildern; 

  • und - soweit vorhanden - die Angaben zu Ihrer Rechtsschutzversicherung.

Kilometerabrechnungsvertrag Leasingvertrag Minderwertabrechnung Kilometerabrechnung hochladen
Ihre Unterlagen sehen wir durch, geben Ihnen eine Erfolgsprognose und Anweisungen zur Regulierung berechtigter Ansprüche; gegenüber dem Leasinggeber weisen wir unberechtigte Forderungen zurück. Soweit bestehend, über-nehmen wir auch Ihre Korrespondenz mit Ihrer Rechtsschutzversicherung.
WERDEN KILOMETER FALSCH ABGERECHNET?
SIND ABNUTZUNGEN ALS SCHÄDEN BERECHNET? 
SOLLEN SIE KOSTEN FÜR GUTACHTEN ZAHLEN?

Regelmäßig weichen die abge-rechneten Kilometer vom dem tatsächlichen Tachostand bei der Rückgabe ab - das betrifft Mehrkilometer und Minderkilo-meter. Gibt es ein schriftliches Protokoll über die Rücknahme? Prüfen Sie die Kilometerstände!

Die Vertragsbedingungen sehen regelmäßig vor, dass sich das Fahrzeug zum Vertragende in einem altersgemäßen Zustand befinden soll. Dieser Begriff ist "weich" gefasst und lässt Fehler bei der Schadensermittlung zu! 

Bei Unstimmigkeiten über den Fahrzeugzustand wird regelmäßig ein Gutachten eingeholt; manche Leasinggeber versuchen, die Kosten dem Leasingnehmer aufzuerlegen. Aber häufig sind Klauseln dazu in AGB gar nicht wirksam.